21-Jähriger scherzt über Sprachnachrichten, kurz darauf sticht ein Mann auf ihn ein

Ludwigsburg - Am Donnerstag stach ein Mann auf einen 21-jährigen ein, der sich wohl über seine Sprachnachrichten lustig machte.

Der Täter zückte möglicherweise ein Messer. (Symbolbild)  © 123RF/Igor Stevanovic

Gegen 22.15 Uhr fuhr der junge Mann mit seiner Begleiterin in der S-Bahn 5 von Ludwigsburg nach Bietigheim-Bissingen und scherzte mit ihr über einen den beiden unbekannten Mitfahrer, der aufgebrachte Sprachnachrichten aufnahm, teilt die Polizei mit.

Im Zug beschimpfte der Täter den jungen Mann und als er ausstieg, sprach er ihn an. Daraufhin entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei dem der Täter ihm Stich- und Schnittverletzungen zufügte.

Der 21-Jährige musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr bestand nicht.

Der Täter, gegen den wegen Totschlags ermittelt wird, wurde so beschrieben:

  • 28 bis 30 Jahre alten Mann
  • 175 cm groß
  • schlank
  • trägt langen, schwarzen Vollbart

Die Polizei bittet Zeugen sich unter 07141189 zu melden.

Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)  © 123rf.com/angelarohde

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: