Feuerwehrmann bei Einsatz von Pflug erfasst und lebensgefährlich verletzt

Allstedt - Bei einem Löscheinsatz ist am Dienstagabend ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr in Allstedt lebensgefährlich verletzt worden.

Der Kamerad geriet in den Pflug und wurde schwer verletzt.  © Michael Döring

Die Kameraden der Feuerwehr waren nach ersten Angaben zu einem Brand auf einem Getreidefeld nahe Mittelhausen im Landkreis Mansfeld-Südharz alarmiert worden.

Bei den Löscharbeiten, die auch durch landwirtschaftliche Maschinen unterstützt wurden, geriet ein Kamerad der Allstedter Wehr in eine sogenannte Scheibenegge.

Diese wird verwendet, um unerwünschtes Unkraut oder Erntereste vom Feld zu entfernen und zu verkleinern und wird von einem Traktor gezogen.

Der Kamerad wurde so schwer verletzt, dass er mittels Hubschrauber in eine Klinik verbracht werden musste. Sein Zustand ist nach wie vor lebensbedrohlich.

Der Feldbrand selbst konnte durch das Großaufgebot der umliegenden Feuerwehren noch rechtzeitig unter Kontrolle gebracht werden, bevor die Flammen den Rand eines angrenzenden Waldes erreichten und auf ihn übergriffen.

Die Rauchsäule war noch in über 30 Kilometern Entfernung zu erkennen, sodass die Leitstellen auch Anrufe von besorgten Bürgern aus der Stadt Halle (Saale) bekamen.

Der Zustand des Feuerwehrmannes ist nach wie vor lebensbedrohlich.  © Michael Döring

Mehr zum Thema Unfall: