| 14.724

Mutter stirbt an Krebs, bevor sich ihr sehnlichster Wunsch erfüllt

Sie wollte unbedingt ihren Sohn beim Geschenke auspacken erleben. Doch der Tod riss die Familie entzwei. #Aylesbury
Die Geschichte von Nina Kusick ist zu traurig, um wahr zu sein.

Aylesbury - Vor gut einem Jahr gab es die schreckliche Diagnose für Nina Cusick (34): Darmkrebs. Da die Krankheit bereits ihre Leber und ihre Knochen befiel, wurden ihre Überlebenschancen immer schwächer. Die junge Frau ahnte wohl, was das für sie bedeutete und hatte deshalb nur noch einen sehnlichen Wunsch.

Sie wollte ihrem Sohn beim Geschenke auspacken zu Weihnachten über die Schulter schauen. Noch vor drei Wochen postete sie ein gemeinsames Foto mit ihrem Gatten Ed (40), dem Sohnemann und dem Nikolaus.

Doch derweil schritt der Krebs immer weiter voran. Ihr Mann wollte seiner Frau den Herzenswunsch möglich machen, startete dafür einen Spendenaufruf, bei dem gut 100.000 Pfund für Nina gesammelt werden sollten, berichtet Bunte.de

Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit der Familie. Nina Cusick starb am 15. Dezember, wenige Tage vor Heiligabend. Ihr Mann verabschiedet sich von seiner Frau mit einem hochemotionalen Facebook-Post. So schreibt er, dass ihn der Tod seiner Frau zerstört habe und er sie mehr lieben würde als er dies mit Worten beschreiben könne. "Du fehlst mir so sehr", schließt er seine Worte.

Die Anteilnahme der User ist riesengroß. Hoffentlich ein kleiner Trost für den Ehemann in diesen für ihn schwierigen Tagen.

   

Fotos: Screenshot/Facebook

Outbrain