| 13.498

Er soll 66-Jährige nach Schwäche-Anfall vergewaltigt haben!

Die Polizei ist auf der Suche nach diesem Straftäter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Dieser Mann soll eine 66-Jährige Frau in ihrer Wohnung vergewaltigt haben.

Potsdam - In der Nacht zu Mittwoch hatte eine 66-Jährige Potsdamerin mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Als ihr schwindelig wurde und sie umfiel, kam ihr ein scheinbar netter Mann zur Hilfe, von dem sich die Frau aber besser fern gehalten hätte.

Gegen 2 Uhr morgens begleitete der Mann sie nach dem Schwächeanfall noch nach Hause und brachte sie bis zur Tür. An der Wohnung zeigte ihr vermeintlicher Retter dann sein wahres Gesicht. Zuerst soll er die 66-Jährige in ihrer eigenen Wohnung bedrängt haben.

Dann fiel er über die alte Dame her und vergewaltigte sei. Nach der Tat verließ er sofort die Wohnung. Nun sucht die Polizei nach dem Täter mit einem Phantombild des Mannes und hofft auf Hinweise zu seiner Identität und seines Aufenthaltsortes.

Beschreibung des Täters:

  • ca. 165-170 cm groß
  • ca. 38-42 Jahre alt
  • kräftige, sportliche Figur
  • schwarze Haare
  • blaue Jeanshose
  • graues Shirt
  • ausländisches Aussehen
  • sprach Deutsch mit Akzent

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer: 0331 5508- 1224 oder jede Polizeidienstelle entgegen. Oder unter dem Hinweisformular unter www.polizei.brandenburg.de

   

Fotos: DPA/Polizei Brandenburg (Bildmontage)

Outbrain