| 43.787

Junger Angreifer verletzt zwei Brüder (65/69) in Cottbus schwer

Polizei fahndet in Cottbus nach dem mutmaßlichen Schläger mit Migrationshintergrund

Zwei ältere Brüder (65/69) trafen in Cottbus auf eine Gruppe junger Migranten. Jetzt liegen beide Senioren im Krankenhaus. Die Polizei nimmt die Vorwürfe ernst.

Cottbus - Im Falle eines brutalen Übergriffs ermittelt die Polizei im brandenburgischen Cottbus: Zwei ältere Brüder (65/69) sollen am Samstagabend von einer Gruppe junger Männer mit Migrationshintergrund attackiert und schwer verletzt worden sein.

Der unbekannte Täter ist flüchtig, die Polizei Cottbus fahndet nach ihm. (Symbolbild)

Wie die Polizeidirektion Süd am Montag mitteilte, sei zunächst der 65-Jährige gegen 20.35 Uhr in der Petersilienstraße von einem Unbekannten aus einer vierköpfigen Gruppe heraus unvermittelt zu Boden gestoßen worden.

Unfassbar: Als ihm sein älterer Bruder (69) zu Hilfe kam, sei dieser mit einem Kopfstoß verletzt worden.

Beide Opfer mussten ihre Verletzungen in einem Krankenhaus behandeln lassen.

Die Polizei stufte die Aussagen der Geschädigten als glaubwürdig ein. Ermittler fahnden nun nach dem Angreifer.

Fotos: 123RF (Symbolbild)