| 5.632

Bluttat in Pforzheim? Was geschah im Imbiss?

Spurensicherung und Polizei vor dem Schnellimbiss

Am Mittwochnachmittag soll es zu einer Bluttat in Pforzheim gekommen sein.

Pforzheim - In einem Schnellimbiss kam es am Mittwochnachmittag laut einem Medienbericht zu einer Bluttat.

Spurensicherung am mutmaßlichen Tatort am Mittwoch.

Ein Mann soll laut den "Badischen Neuen Nachrichten" in dem Imbiss schwer verletzt worden sein. Es soll sich nicht um einen Raubüberfall handeln, wie die Polizei gegenüber dem Blatt mitteilte.

Der Mann soll demnach hinter dem Tresen gelegen haben und malträtiert worden sein.

Die Polizei sei mit mindestens fünf Streifenwagen, Hundestaffel, Kriminalpolizisten und einem Team der Spurensicherung im Einsatz, berichteten Zeugen gegenüber den BNN.

Das Opfer soll in ein Krankenhaus gekommen sein, über die Schwere der Verletzungen sei demnach nichts bekannt.

Die Polizei wollte sich hierzu am Abend nicht äußern.

Polizei und Spurensicherung am Mittwoch im Imbiss.

Fotos: SDMG/Gress