| 3.366

Nach Attacke auf Tram-Fahrer: Polizei nimmt Brutalo-Räuber fest

Gewalteskalation in Leipziger Straßenbahn: Täter festgenommen

Die Leipziger Polizei konnte rund drei Monate nach dem Überfall auf einen 23-Jährigen und der Attacke auf einen Straßenbahnfahrer beide Täter festnehmen.

Leipzig - Nach wochenlanger Fahndung hat die Polizei nun die beiden Täter festgenommen, die im Oktober in einer Straßenbahn der Linie 15 E einen jungen Mann (23) beraubten und den Fahrer (39) attackierten (TAG24 berichtete).

Die beiden Tunesier, nach denen die Leipziger Polizei seit Oktober fahndete, wurden festgenommen.

Der Übergriff ereignete sich am 15. Oktober 2018 an der Haltestelle "Sportforum Süd". Zwei Männer wollten dem 23-Jährigen in der sonst leeren Tram seine Musikbox abnehmen, woraufhin der LVB-Mitarbeiter einschritt.

Erbost über diese Handlung, sprühten die Täter anschließend Pfefferspray in die Tram und warfen eine Glasflasche, die den 39-Jährigen am Kopf traf. Die Verletzungen des Straßenbahnfahrers mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei fahndete daraufhin mit Videoaufnahmen nach den gewalttätigen Männern. Mit Erfolg: Am Freitag teilte die Polizeidirektion Leipzig mit, dass das räuberische Duo festgenommen wurde. Der erste Ganove ging den Ermittlern bereits am 27. Oktober ins Netz, nun folgte auch sein Komplize (24).

Der gegen ihn vorliegende Haftbefehl sei in Vollzug gesetzt worden, teilten die Beamten mit.

Der Straßenbahnfahrer wurde bei der Attacke am Kopf verletzt.

Fotos: Polizei Leipzig, 123RF