| 3.216

Ist ein syrischer Asylbewerber ein mehrfacher Sex-Täter?

Sexuelle Belästigung in Gießen (Hessen): Ein 26-jähriger Asylbewerber aus Syrien ist tatverdächtig

Sexuelle Belästigung in Gießen: Ein 26 Jahre alter Asylbewerber aus Syrien wurde wegen mehrerer Fälle als Tatverdächtiger verhaftet.

Gießen - Ein 26 Jahre alter Asylbewerber aus Syrien soll im hessischen Gießen mehrere Sexualstraftaten begangen haben.

Es geht um insgesamt vier Fälle sexueller Belästigung in Gießen (Symbolbild).

Der 26-Jährige wurde bereits am vergangenen Freitag in Wetzlar festgenommen, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen und die Staatsanwaltschaft Gießen am Montagabend mitteilten.

Der Syrer soll als Täter "für mehrere Sexualdelikte in Frage kommen", wie ein Sprecher sagte.

Am Samstag wurde der Mann einem Haftrichter vorgeführt. Seitdem sitzt der 26-Jährige in Untersuchungshaft, wie es weiter hieß.

Der junge Asylbewerber soll am 2. Dezember in einem Linienbus in Gießen eine 16-Jährige sexuell belästigt haben. Außerdem wird dem Verdächtigen vorgeworfen, am 24. November in der Nähe des Gießener Bahnhofs eine 15-Jährige belästigt zu haben.

In beiden Fällen ist der Mann demnach dringend tatverdächtig.

Sexuelle Belästigung: Zwei weitere Fälle in Gießen

Daneben werden dem 26-Jährigen zwei weitere Sexualdelikte zur Last gelegt.

Diese Fälle ereigneten sich am 12. September an den Lahnwiesen in Gießen und am 29. August in der Gießener Bahnhofstraße.

Die Ermittlungen gegen den 26 Jahre alten Mann dauern an.

Fotos: 123RF (Fotomontage)