| 9.928

Junger Mann klettert auf NATO-Panzer und wird schwer verletzt

Vermutlich seine Neugier kostete dem Jugendlichen fast sein Leben. #Hof
Die Panzer stehen in Hof und warten auf den Transport zu einer NATO-Übung nach Osteuropa.

Hof – Vermutlich seine Neugier kostete einem jungen Mann in der Nacht zum Donnerstag fast das Leben. Auf dem Bahnhof in Hof hatte ein Zug Halt gemacht, mit dem 30 amerikanische Panzer für die NATO-Übung "Atlantic Resolve" nach Osteuropa verlegt werden.

Der Jugendliche hatte sich wohl so für die Waffen interessiert, dass er sie sich aus nächster Nähe anschauen wollte. Er kletterte auf den Zug und dann auf einen der Panzer. Wahrscheinlich richtete er sich auf, als er oben angekommen war und kam dabei gefährlich nah an die Oberleitung.

Ein gleißender Lichtbogen entstand zwischen den Leitung und dem Mann. Der wurde zu Boden geschleudert und blieb mit schwersten Verletzungen liegen, berichtet das Nachrichtenportal News5.

Der Notarzt versorgte ihn zunächst vor Ort, dann kam er ins Krankenhaus. Später soll er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik für schwere Brandverletzungen verlegt worden sein.

Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle, ein Jugendlicher war auf einen der Panzer geklettert.

   

Fotos: News5