Brutale Attacke in Kassel: 24-Jähriger ohne jeden Grund zusammengeschlagen

Kassel - Nach einer äußerst brutalen Attacke in Kassel-Harleshausen fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter.

Der 24-Jährige wurde zu Boden gerissen und mit Schlägen traktiert (Symbolbild).  © 123RF/Felix Renaud

Der Angriff erfolgte bereist am zurückliegenden Donnerstag, wie das Polizeipräsidium Nordhessen am Dienstag mitteilte.

Ein 24 Jahre alter Mann aus Kassel war demnach am Donnersteg gegen 12.50 Uhr in der Igelsburgstraße in Kassel-Harleshausen zu Fuß unterwegs.

"An der Einmündung zur John-F.-Kennedy-Straße packte ihn der unbekannte Täter plötzlich von hinten an der Jacke und riss ihn um, sodass der Angegriffene mit dem Hinterkopf auf den Asphalt knallte", sagte ein Sprecher weiter.

Danach stieß der Angreifer dem jungen Mann "mehrfach die Fäuste und das Knie heftig ins Gesicht". Erst als eine Zeugin hinzukam, ließ der Schläger von seinem Opfer ab und floh in die John-F.-Kennedy-Straße.

Der 24-Jährige stand nach der brutalen Attacke unter Schock. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Der junge Mann "erlitt durch den Angriff Verletzungen im Gesicht, am Oberkörper und verlor ein Stück eines Schneidezahns".

Fahndung der Polizei nach Attacke in Kassel-Harleshausen

Die Fahndung nach dem Täter läuft auf Hochtouren. Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:
  • etwa 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 180 Zentimeter groß
  • von schlanker Statur
  • dunkler Teint.

Der Täter hatte einen kurzen schwarzen Vollbart, trug eine schwarze Wollmütze und war dunkel gekleidet. Laut Polizei hatte er ein "südländisches Erscheinungsbild". Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 05619100 bei der Polizei in Kassel melden.

Der Grund für die brutale Attacke ist noch völlig unklar – offenbar schlug der Täter ohne jeden Grund zu.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: