| 29.328

Riverboat-Aus für Stephanie Stumph! Und ihr Nachfolger ist eine echte Überraschung

Kim Fisher und Jörg Kachelmann sind neue Moderatoren

Ab 2019 werden Kim Fisher und Jörg Kachelmann das MDR Riverboat moderieren.

Von Caroline Staude

Leipzig/ Dresden - Stephanie Stumph (34) ist raus! Das MDR-Riverboat wird ab 2019 nicht mehr von ihr und ihrem Moderationspartner Jörg Pilawa (53) moderiert, auch Susan Link (41) verlässt das Schiff. Stattdessen geht Wetterexperte und Moderator Jörg Kachelmann (60) wieder an Bord!

Kim Fisher und Jörg Kachelmann sind die neuen Moderatoren des MDR "Riverboat".

Einzige Konstante im Moderations-Wirrwarr ist Kim Fisher (49). Sie wird ab 2019 jede Woche zusammen mit Kachelmann Gastgeberin der Talkrunde in Leipzig sein. Er moderierte bereits bis 2009 mit einigen Unterbrechungen auf dem Riverboat.

"Jetzt wird alles gut! Isch gomm heeme", sagt Kachelmann zu seinem neuen alten Engagement. "Nach so vielen Jahren Riverboat, Wetterstationseinweihungen und Verwandtschaftsbesuchen in der Metropole Borna ist Sachsen seit jeher mein häufigster Aufenthaltsort außerhalb der Schweiz gewesen."

Kim Fisher und der Wettermann leiteten die Show bereits gemeinsam. Nun kommen sie als bewährtes Moderationspaar wieder zusammen. "Ich freue mich auf Jörg Kachelmann und darauf, in neuen Zeiten an alte Erfolge anknüpfen zu können. Ich denke, es wird nicht weniger überraschend und spannend werden, wie damals, nur eben ein paar Jahre später…", meint Fisher.

Aber: Warum werden Susan Link, Jörg Pilawa und Stephanie Stumph jetzt vor die Tür gesetzt? War die Kritik vieler Zuschauer, Stephanie könne nicht moderieren, am Ende doch zu viel für die Macher der beliebten Talkrunde? Zuletzt hatte CDU-Politiker Hermann Winkler (55) eine Petition starten wollen, um Stumph als Moderatorin absetzen zu lassen (TAG24 berichtete).

Gegen Stephanie Stumph hatte es Kritik gehagelt,

MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi beschwichtigt: "Kachelmann kommt nach Hause. Und das ist gut so! Mit seiner unverblümten Art wird er unser Riverboat bereichern. Wir freuen uns sehr, ihn gemeinsam mit Kim Fisher als Gastgeber unserer Talkshow erneut mit an Bord zu haben", sagt er.

"Dass wir künftig nur auf ein festes Duo setzen, war keine leichte Entscheidung. Bei Susan Link, Stephanie Stumph und Jörg Pilawa möchten wir uns ganz herzlich für ihr großes Engagement auf unserem Talk-Flaggschiff bedanken." Zumal der MDR Stephanie Stumph bereits eine neue Show zugewiesen hat.

Sie übernimmt von ihrer nun Ex-Riverboat-Kollegin Kim Fisher die Moderation der Musikreihe "Privatkonzert". Dafür wird bereits jetzt gedreht, die Folgen, in denen Stumph an der Seite von Wigald Boeing (51) vor der Kamera stehen wird, sollen 2019 ausgestrahlt werden (TAG24 berichtete).

Und auch Susan Link hat bereits ein neuen Engagement. Sie wird dauerhafte Vertretung von Bettina Böttinger (62) in der WDR-Talkshow "Kölner Treff". Zusammen mit Micky Beisenherz (41, TAG24 berichtete) wird sie 2019 15 Folgen präsentieren.

Stephanie Stumph und ihre anderen Ex-Kollegen haben sich noch nicht zum Moderations-Karussell "Riverboat" geäußert.

Fotos: MDR, DPA