Mann stößt Rentnerin (76) Rolltreppe runter, Frau schwer verletzt

München - Schlimmer Zwischenfall in der Münchner Innenstadt! Eine 76 Jahre alte Frau ist am Karlsplatz von einem bislang Unbekannten eine Rolltreppe hinuntergestoßen worden. Die Seniorin verletzte sich bei dem Sturz schwer.

Die 76 Jahre alte Frau hatte keine Chance, ihren Sturz zu verhindern. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der erschreckende Zwischenfall bereits am Freitag der vergangenen Woche gegen 1.30 Uhr. Die arglose Frau aus Thüringen benutzte zu diesem Zeitpunkt gerade eine Rolltreppe ins Sperrengeschoss, als sie der junge Täter von hinten plötzlich schubste.

Die 76-Jährige verlor durch den überraschenden Stoß das Gleichgewicht, sie stürzte kopfüber die Rolltreppe nach unten und zog sich schwere Verletzungen unter anderem am Kopf und dem Oberkörper zu.

Während der Unbekannte den Tatort verließ, ohne nach seinem Opfer zu sehen, kümmerten sich Zeugen um die Rentnerin und riefen den Notarzt.

Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte nach einer Erstversorgung vor Ort zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht im Zuge des Angriffs einen 25 Jahre alten Mann, der ungefähr 1,70 Meter groß sein und schwarze Haare haben soll. Er war zum Zeitpunkt der schrecklichen Tat mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Wer sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Gesuchten geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München unter der Rufnummer 08929100 oder natürlich auch jeder anderen Dienststelle in Verbindung zu setzen.

In der Münchner Innenstadt ist es in Bayern zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema München Crime: