Lage eskaliert! Gruppe will mit Gewalt zwei 16-Jährige aus Polizei-Revier holen

Ulm - 16-Jährige bringen Situation zum Eskalieren! Kurz nach Mitternacht lösten zwei Jugendliche am Ulmer Hauptbahnhof einen Polizeieinsatz aus.

Am Ulmer Hauptbahnhof kam es zum Polizeieinsatz. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 0.30 Uhr sind zwei Jungs in einem Zug von Stuttgart nach Ulm zunächst durch aggressives Verhalten aufgefallen, dann stellte ein Zugbegleiter fest, dass die 16-Jährigen kein Ticket hatten.

Die Polizei brachte die beiden Jugendlichen anschließend auf die Wache, dann sollten sie an eine Jugendeinrichtung übergeben werden, da ihre Eltern nicht zu erreichen waren.

Plötzlich eskalierte die Situation! Einer der beiden begann die Beamten zu beleidigen und filmte sie.

Der andere versuchte sich selbst zu verletzen, sodass er von den Beamten fixiert werden musste.

Mit Tritten und Schlägen wehrte er sich gegen die Polizisten, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde.

Auch vor dem Polizeirevier eskalierte es! Wie die Polizei mitteilte, versammelte sich dort eine Gruppe von fünf bis acht Menschen, die mit Gewalt versuchten, in die Wache einzudringen.

Erst als die Landespolizei zur Unterstützung kam, flüchteten die Personen und konnten nicht mehr gefunden werden.

Der eine 16-Jährige wurde aufgrund seiner Selbstverletzung in eine Fachklinik gebracht, der andere wurde nach Rücksprache mit seinen Erziehungsberechtigten entlassen.

Ermittlungen laufen wegen des Verdachts auf Beleidigung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, sowie versuchte Gefangenenbefreiung.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: