Nach Schlägerei im Club: Weiterer Verdächtiger festgenommen

Berlin - Ende August soll in Frankfurt Oder eine Gruppe Syrer mit Eisenstangen und Messern auf Besucher des "Frosch"-Clubs losgegangen sein (TAG24 berichtete). Auslöser soll ein Streit zwischen zwei Syrern und einem Deutschen gewesen sein. Ein Mensch erlitt eine Schnittwunde, ein weiterer wurde von einem Stein getroffen.

Das Gebäude des Clubs "le frosch" in Frankfurt (Oder).  © DPA

Nun wurde ein weiterer Verdächtiger festgenommen.

Gegen den 21-Jährigen sei am Donnerstag Haftbefehl beantragt worden, teilte die Polizeidirektion Ost mit. Der Syrer soll mit weiteren fünf beschuldigten Landsmännern zu einer Gruppe gehört haben, die für Attacken im "Frosch"-Club verantwortlich sein soll.

Laut Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) sitzen derzeit vier der Beschuldigten in Untersuchungshaft. Zwei wegen des Überfalls auf den Club. Der dritte Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu einem Vorfall von Anfang August und der vierte wegen Drogenbesitzes - die beiden sollen aber auch bei dem Club-Überfall dabei gewesen sein. Bei einem fünften Beschuldigten lehnte ein Amtsrichter den Haftantrag ab, er sitzt deshalb nicht in Untersuchungshaft, wie es weiter hieß.

Bei dem nun sechsten Beschuldigten war zunächst unklar, ob noch am Donnerstag über den Haftantrag entschieden werden würde.