Mehrere Schlägereien in Erfurt beschäftigen Polizei die ganze Nacht

Erfurt - Geschäftige Nacht für die Polizei in der Landeshauptstadt: Hier wurden die Beamten gleich mehrfach zu Schlägereien gerufen.

Die Polizei musste in den frühen Morgenstunden gleich mehrfach ausrücken.  © Marcus Scheidel

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Polizisten gegen vier Uhr in der Früh zum Güterbahnhof gerufen. Hier kam es anscheinend zu einer Auseinandersetzung, bei der auch mindestens eine Person verletzt und mit dem Rettungswagen abtransportiert wurde.

Kurz nach diesem Einsatz folgte aber auch schon der Nächste, denn am Juri-Gagarin-Ring geriet eine Hausparty dank mehrerer ungeladener Gäste aus den Fugen.

Hier hatten sich gegen 4.25 Uhr vier Menschen Zutritt zur Party verschafft, die nicht eingeladen waren und sorgten dann auch noch für Verletzungen und Ärger.

Die Polizei rückte an, aber die Männer waren bereits verschwunden. Doch sie hatten nicht nur eine Spur der Verwüstung hinterlassen, sondern auch eine Person, die in einem Rettungswagen behandelt werden musste.

Doch das war noch nicht der letzte Einsatz der Nacht, denn gegenüber des ehemaligen TA-Gebäudes kam es ebenfalls zu einer Auseinandersetzung. Hier hatte es eine Party gegeben, bei der sich gleich mehrere Menschen in die Haare bekommen hatten.

Die genau Hintergründe zu den einzelnen Vorfällen sind noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Thüringen: