| 3.759

Rinderstall steht lichterloh in Flammen: Feuerwehr rettet Kälber aus Brand-Hölle

Großbrand in der Gemeinde Schönwalde-Glien im Havelland

In Schönwalde-Glien (Landkreis Havelland) kam es am Montagnachmittag zu einem Großbrand.

Schönwalde-Glien/Falkensee - In Schönwalde-Glien (Landkreis Havelland) kam es am Montagnachmittag zu einem Großbrand.

Der Rinderstall stand in Flammen.

Den Angaben zufolge brannte ein Rinderstall in der Ortschaft Paaren bis auf die Außenmauern nieder.

Demnach soll das Gebäude bereits bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte in Vollbrand gestanden haben.

Auch von einer oder mehreren Explosionen wird berichtet. Die Flammen drohten zudem auf die angrenzenden Gebäude überzugreifen. 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren angerückt, die den Brand bis zum Abend unter Kontrolle bekommen und schließlich ganz gelöscht hätten.

In dem Stall befanden sich einige Kälber, heißt es weiter. Die Tiere konnten gerade noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Auch Menschen kamen auf dem Hof mit Rinderhaltung nicht zu Schaden.

Der Stall brannte völlig aus. In dem circa 8 mal 20 Meter großen Gebäude waren Futtermittel, diverse Werkzeuge und Maschinen sowie ein Teleskop-Lader untergebracht.

Wie hoch der Schaden ist, war zunächst nicht bekannt.

Ein gerettetes Kalb liegt auf dem Stroh.

Fotos: Julian Stähle