| 3.117

Riesiger Grauwal schwimmt in große Gruppe Surfer

Schüler zeigt beeindruckende Aufnahmen

Einem 18-jährigen Schüler gelangen beeindrucken Aufnahmen eines Wals, der in eine große Gruppe Surfer schwamm. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand.

Von Max Patzig

Dana Point (USA) - Unglaubliche Aufnahmen sind einem Jugendlichen gelungen, der lediglich ein lautes Geräusch hörte.

Der Wal näherte sich furchtlos den 15 Surfern.

Payton Landaas (18) hatte gerade keine Schule, als er am Montagnachmittag ein lautes Grummeln hörte und in Richtung Horizont sah.

Anstatt Gewitterwolken, sah er nichts am Himmel. Doch auf dem Wasser konnte er etwas erkennen. Er hatte bereits eine Vorahnung, dass es ein Wal sein könnte.

"Ich rannte und holte meine Drohne und flog sie raus", sagte er zum Orange County Register.

Er positionierte sich anschließend an dem Strand und steuerte die Drohne samt Kamera über das Wasser.

Auf seinem Display konnte er seinen Verdacht als bestätigt sehen. Nur ungefähr 150 Meter vor der Küste Kaliforniens schwamm ein junger Grauwal.

Die Surfer konnte Landaas nicht warnen, dafür war er zu weit weg. Also ging er mit seiner Drohne ein Stück hinunter und näher an den Wal ran.

Drei der knapp 20 Surfer scheinen erkannt zu haben, was gerade unter und neben ihnen passierte. Sie sieht man in dem Video, wie sie versuchen, fluchtartig wegzupaddeln.

Alle anderen blieben an Ort und Stelle, merkten scheinbar gar nichts von dem riesigen Tier und warteten auf die nächste Welle. "Ich fand das ziemlich verrückt", sagte Landaas der amerikanischen Zeitung. Verletzt wurde bei der tierischen Aktion wie durch ein Wunder niemand.

Weil die Batterien seiner Drohne bereits erschöpft waren, musste er sie schnell zurücksteuern, bevor sie in Wasser stürzen würde. Das Video lud der anschließend auf YouTube hoch, wo es innerhalb weniger Tage schon über 32.000 Aufrufe verzeichnete.

Fotos: Screenshot/YouTube/Payton Landaas