Zahl der Verletzten nach Unfall bei Krostitz gestiegen!

Krostitz - Nach einem schweren Unfall zwischen einem Tesla und einem Mazda am Montagnachmittag bei Krostitz (Landkreis Nordsachsen) hat die Polizei die Zahl der Verletzten nach oben korrigiert.

Ein Tesla und ein Mazda sind am Montag bei Krostitz ineinander gerauscht.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie die Behörde am Dienstagmorgen mitteilte, sollen bei dem Unfall drei Personen verletzt worden sein, darunter der Fahrer des Tesla (31) sowie die Fahrerin des Mazda (53) sowie ihr Beifahrer (47).

Auch zum Unfallhergang lieferte die Polizei neue Informationen. Demnach soll der 31-Jährige mit seinem Auto auf der Ortsverbindungsstraße von Mutschlena in Richtung Kupsal unterwegs gewesen sein und beim Queren der S4 den aus westlicher Richtung herannahenden Mazda übersehen haben.

Dabei kam es zur Kollision.

Leipzig Crime Entwarnung in Leipzig: Angebliche Amok-Drohung auf Snapchat entpuppt sich als Schulprojekt

Der Unfall soll sich gegen 14.16 Uhr ereignet haben. Die Alarmierung ging jedoch erst gegen 14.40 Uhr bei der Polizei ein (TAG24 berichtete).

Insgesamt waren drei Rettungswagen, ein Notarzt und Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Krostitz und Rackwitz vor Ort.

Der entstandene Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

Dabei wurden laut Polizei drei Personen verletzt.  © Einsatzfahrten Leipzig
Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der S4 und der Verbindungsstraße zwischen Mutschlena und Kupsal.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Crime: