Von Depressionen und Migräne geplagt? Diese Studie könnte Euch helfen!

ANZEIGE

Leipzig – Immer wiederkehrender starker Kopfschmerz und ständige Traurigkeit können Betroffene, die gleichzeitig unter Migräne und Depressionen leiden zum Verzweifeln bringen.  

Umso wichtiger sind gute Medikamente, die den Erkrankten Linderung verschaffen. 

Die PANAKEIA Arzneimittelforschung Leipzig forscht gerade an einem Prüfmedikament zur Bekämpfung dieser beiden (gleichzeitig auftretenden) Krankheitsbilder. Hierfür braucht es freiwillige Probanden für die Studie "Studie Nr. 110  – Migräne und Depression".

Wie wichtig die Teilnahme an der Studie ist und wie alles abläuft, erfahrt Ihr hier. 

© 123RF/ belchonock

Migräne, ein immer wiederkehrender starker Kopfschmerz mit teilweise auftretender Übelkeit, Lichtempfindlichkeit bis hin zu Erbrechen, ist ein Problem, unter dem Millionen von Menschen leiden.

Die Migräne-Anfälle können ganz plötzlich auftreten und einen überall überraschen. 

Also auch bei der Arbeit, während einer wichtigen Prüfung oder auf einer längeren Autofahrt. 

Wenn Betroffene dazu noch von Depressionen geplagt werden, ist ihr Leiden umso größer. Ein Gefühl der Traurigkeit, innere Leere und Unruhe, aber auch Ängste, Schlafstörungen, Ermüdungserscheinungen und Appetitlosigkeit sind nur einige der belastenden Symptome, die dann noch dazukommen. 

Wissenschaftler forschen gerade an einem Prüfmedikament, das Betroffene behandeln soll, die gleichzeitig unter Migräne-Anfällen und Depressionen leiden. 

Damit das Medikament in den Apotheken zugelassen wird, braucht es Euch als Probanden! 

Dabei wird eine klinische Studie mit Euch durchgeführt, mit dem Ziel mehr über mögliche Behandlungen und neue Medikamente zu erfahren. Klinische Studien unterliegen von Gesundheitsbehörden aufgestellten Vorschriften und Regeln.

Wichtige Studie zu Prüfmedikament

© 123rf/ Antonio Guillem

In dieser Studie wird das Prüfmedikament Fremanezumab bei Erwachsenen mit Migräne und Depressionen untersucht. 

Da die Kombination beider Krankheitsbilder recht häufig vorkommt und in vorherigen Studien festgestellt wurde, dass auch Depressive von der Behandlung ihrer Migräne mit Fremanezumab profitieren können, möchte man Patienten die unter beiden Krankheitsbildern gleichzeitig leiden, in der Studie mit Fremanezumab behandeln. 

Das Medikament ist übrigens bereits in mehreren Ländern für die Migräneprophylaxe zugelassen. 

Ablauf der Studie 

Als Teilnehmer an einer klinischen Studie, helft Ihr bei der Entwicklung potenzieller neuer Medikamente, die Patienten bei ihrer Therapie helfen können. 

Die Teilnahme an der Studie dauert insgesamt 7 Monate. Während dieser Zeit müsst Ihr lediglich 6 Termine im Prüfzentrum wahrnehmen.

Die Untersuchungen umfassen unter anderem den Einsatz von Fragebögen, Elektrokardiogramme (EKGs), körperliche Untersuchungen, sowie Blut- und Urinproben. 

Kostenfreie Studienmedikamente für Probanden

Bei Eignung und Eurer Teilnahme erhaltet Ihr alle Studienmedikamente kostenfrei. Ebenso die Termine im Prüfzentrum, Labortests oder sonstige Verfahren, die im Rahmen der Studie durchgeführt werden, sind für Euch gratis. 

Auch können angemessene Fahrtkosten, die Euch in Zusammenhang mit Eurer Studienteilnahme entstehen, erstattet werden. 

Teilnahmevoraussetzungen

© 123RF/ georgerudy

Geeignet seid Ihr für die Teilnahme an der Studie "Studie Nr. 110 – Migräne und Depression", wenn Ihr alle der folgenden Voraussetzungen erfüllt: 

  • Ihr seid zwischen 18 und 70 Jahre alt
  • Ihr leidet unter Migräne und
    • die Migräneanfälle begannen vor Eurem 50. Lebensjahr
    • Ihr habt pro Monat mindestens 4 Tage Migräne
  • Ihr wendet kein oder maximal 1 Medikament zur Migräneprophylaxe an
    (z. B. Topiramat)
  • Bei Euch wurde vor mindestens einem Jahr eine mittelschwere oder schwere Depression diagnostiziert. Falls Ihr Medikamente gegen die Depression einnehmt, müsst Ihr seit mindestens 2 Monaten eine konstante Dosis anwenden.

Weitere Kriterien für Eure Eignung an der Studie werden bei Eurem ersten Termin im Prüfzentrum geprüft. 

Alle Infos auf einen Blick: 

  • Wirkstoff: Fremanezumab
  • Dauer der Studie: ca. 7 Monate mit 6 Terminen im Prüfzentrum
  • Fahrtkostenerstattung: 30 ct/km

Noch Fragen zur Studie? Dann meldet Euch gerne telefonisch unter 0341/91 048 84 beim Studienteam.

Hier geht's zu weiteren Infos und wenn Ihr auf der Seite herunter scrollt, findet Ihr ein Kontaktformular, worüber Ihr noch mehr Informationen anfordern könnt.  

Hier geht's zum Institut:

PANAKEIA Arzneimittelforschung Leipzig GmbH
Fichtestraße 9
04275 Leipzig

Tel: 0341/91 048 84
E-Mail: info@af-leipzig.de

Sprechzeiten:
Mo - Fr: 9 bis 15 Uhr 

Titelfoto: 123RF/ georgerudy


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0