Was hat es mit der AOK-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" auf sich?

ANZEIGE

Meerane - Noch bis Ende August läuft die AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit". Jetzt wurde dafür noch mal so richtig getrommelt - an der „Steilen Wand“ von Meerane.

Was es damit genau auf sich hat und wie Ihr bei der Aktion im nächsten Jahr tolle Preise gewinnen könnt, erfahrt Ihr hier.

Auf den Spuren von Legenden wie Täve Schur. Fast zweihundert begeisterte Radler/innen im Alter von 7 bis 70 nahmen die Steile Wand von Meerane in Angriff. Ganz vorn dabei Rainer Striebel (vorne re. im Bild) , Vorstand der AOK PLUS.
Auf den Spuren von Legenden wie Täve Schur. Fast zweihundert begeisterte Radler/innen im Alter von 7 bis 70 nahmen die Steile Wand von Meerane in Angriff. Ganz vorn dabei Rainer Striebel (vorne re. im Bild) , Vorstand der AOK PLUS.  © AOK PLUS

248 Meter lang, Kopfsteinpflaster und eine Steigung von 12 Prozent – das ist die berühmte „Steile Wand von Meerane“.

Die AOK PLUS gab im Rahmen der gerade stattfindenden Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" allen Interessierten die Chance, in einem lockeren Wettbewerb diese steile Straße mit dem Rad hochzustrampeln.

Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Rainer Striebel, Vorstands-Chef der AOK PLUS, nahmen den Berg in Angriff.

Der Grund: Beide wollten mit ihrem Pedalritt noch mehr Menschen motivieren, vom Auto aufs Rad umzusteigen. Fast 200 Frauen, Männer und Kinder stellten sich der sportlichen Herausforderung. Ob E-Bike oder Mountainbike, Renn- oder Tourenrad – jedes Gefährt war erlaubt.

Am Ziel angekommen, wurden alle fleißigen Radfahrer mit Medaillen und erfrischenden Äpfeln belohnt. Die „Bergwertung“ moderierte MDR-Reporter René Kindermann, der auch Schirmherr der AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist.

Übrigens: Das Radeln an der „Steilen Wand“ wurde zugleich mit einer Spendenaktion verknüpft. Das Geld kommt dem Freizeitzentrum Annaparkhütte in Meerane zugute.

"Mit dem Rad zur Arbeit"

Eltern waren mit ihren Kindern ebenfalls am Start.
Eltern waren mit ihren Kindern ebenfalls am Start.  © AOK PLUS

Ziel des Fahrrad-Klassikers ist, dass sich möglichst viele Berufstätige zwischen Mai und Ende August an mindestens 20 Tagen für den Arbeitsweg in den Sattel schwingen.

Dafür locken attraktive Preise, die von Sponsoren bereitgestellt werden.

Leider war der 5. August zugleich die letzte Chance, sich für die Aktion anzumelden.

Aber wir haben gute Nachrichten, denn im Jahr 2020 steigt die nächste Auflage. Dort könnt Ihr dann ebenfalls tolle Preise gewinnen.

Mehr Infos dazu gibt's HIER.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0