16-Jähriger in Hellersdorf von Gleichaltrigem niedergestochen: Notoperation!

Berlin - Am späten Donnerstagabend ist ein 16-Jähriger in Berlin-Hellersdorf niedergestochen und schwer verletzt worden.

Polizeibeamte befragen Zeugen in der Nähe des Tatorts im Jelena-Santic-Friedenspark in Berlin-Hellersdorf.
Polizeibeamte befragen Zeugen in der Nähe des Tatorts im Jelena-Santic-Friedenspark in Berlin-Hellersdorf.  © Dominik Totaro

Wie die Polizei Berlin am Freitag mitteilte, sind zwei 16-Jährige gegen 21.15 Uhr im Jelena-Santic-Friedenspark in einen Streit geraten.

Demnach habe einer der beiden im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung ein Messer gezückt und seinen gleichaltrigen Kontrahenten mit einem Stich in den Oberkörper schwer verletzt.

Dabei wurde auch ein inneres Organ verletzt, sodass der Jugendliche umgehend ins Krankenhaus gebracht und notoperiert werden musste.

Mädchen (3) läuft in Friedrichshain auf die Straße, dann kommt ein Auto
Berlin Unfall Mädchen (3) läuft in Friedrichshain auf die Straße, dann kommt ein Auto

Der Angreifer flüchtete zunächst vom Tatort, konnte von der Polizei jedoch ermittelt und festgenommen werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Dominik Totaro

Mehr zum Thema Berlin: