21-Jähriger an Tramstation beleidigt und mit Glasflasche auf Kopf geschlagen

Berlin - Ein junger Mann ist an der Tramstation Frankfurter Tor in Berlin-Friedrichshain mit einer Glasflasche geschlagen und schwer verletzt worden.

Am Sonntagmorgen ist ein 21-Jähriger in Berlin-Friedrichshain an einer Tramstation mit einer Glasflasche geschlagen und schwer verletzt worden. (Symbolfoto)
Am Sonntagmorgen ist ein 21-Jähriger in Berlin-Friedrichshain an einer Tramstation mit einer Glasflasche geschlagen und schwer verletzt worden. (Symbolfoto)  © Christophe Gateau/dpa

Mit einer stark blutenden Wunde kam er am frühen Sonntagmorgen ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war der 21-Jährige an der Tramhaltestelle zunächst von einer fünfköpfigen Gruppe beleidigt worden.

Als er gegen 6.40 Uhr schließlich in die eingefahrene Straßenbahn der Linie M10 einstieg, griffen sie ihn mit der Flasche an.

Berlin: RBB besetzt die Spitze der ARD! Intendantin Schlesinger wird Vorsitzende
Berlin RBB besetzt die Spitze der ARD! Intendantin Schlesinger wird Vorsitzende

Eine 28-jährige Mitfahrerin versorgte die Wunde zunächst, die Angreifer entkamen unerkannt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Berlin: