Achtung: Skrupellose Betrüger im Kreis Neubrandenburg unterwegs!

Neustrelitz - Achtung: dreister Betrug! Skrupellose Täter haben in Neustrelitz mehr als 20.000 Euro mit einer perfiden Masche von einem älteren Ehepaar ergaunert. Die Polizei warnt insbesondere ältere Menschen im Raum Neubrandenburg, den Telefonbetrügern nicht auf den Leim zu gehen.

Skrupellose Betrüger haben von einem älteren Ehepaar in Neustrelitz mehr als 20.000 Euro ergaunert. (Symbolfoto)
Skrupellose Betrüger haben von einem älteren Ehepaar in Neustrelitz mehr als 20.000 Euro ergaunert. (Symbolfoto)  © 123RF/Ralf Liebhold

Die Betrüger haben am Mittwoch ein älteres Paar an der Mecklenburgischen Seenplatte derart unter Druck gesetzt, dass die Senioren sogar einen Kredit aufnahmen.

Nach ersten Ermittlungen hatte eine falsche Staatsanwältin aus Görlitz gegen 9.30 Uhr bei dem Paar in Blankensee angerufen. Diese habe erklärt, die Tochter habe mit dem Auto einen Unfall mit einem Radfahrer gehabt, der dabei gestorben sei.

Um zusätzlich psychischen Druck aufzubauen, habe im Hintergrund eine weibliche weinerliche Stimme gerufen: "Mutti, hilf mir". Gefordert wurden ursprünglich 150.000 Euro als "Kaution".

Daraufhin habe der Mann telefonisch über die Hausbank den Kredit organisiert und das Geld gegen 16.20 Uhr in der Lessingstraße in Neustrelitz einem Boten übergeben.

Dazu sei auch noch Gold und Schmuck aus der Familie ausgehändigt worden.

Mit diesem Hinweis macht die Polizei Neubrandenburg bei Twitter auf die Telefonbetrüger aufmerksam

Erst später seien dem Mann, dessen Alter mit "über 80" angegeben wurde, Zweifel gekommen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise durch Zeugen und warnt aus dem Anlass noch einmal vor betrügerischen Anrufen, die sich derzeit in der Region häuften.

Titelfoto: 123RF/Ralf Liebhold

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0