Erwischt! Einkaufen in der Corona-Krise: Was bei Angela Merkel im Einkaufswagen landet

Berlin - So privat hat man Angela Merkel selten gesehen! Die mächtigste Frau Deutschlands bleibt sich auch in Zeiten der Corona-Krise treu und geht alleine einkaufen.

Menschen schauen die TV-Ansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem Wohnzimmer. (Archivbild)
Menschen schauen die TV-Ansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem Wohnzimmer. (Archivbild)  ©  Fabian Strauch/dpa

Die Noch-CDU-Chefin ist Stammkundin im HIT-Supermarkt Ullrich in der Mohrenstraße in Berlin-Mitte. Denn: Das Geschäft liegt im Regierungsviertel und verzeichnet daher viel Polit-Prominenz unter den Kunden.

Und was landet bei der Kanzlerin am Freitag im Einkaufswagen? Das zeigen Paparazzi-Fotos: Vier Flaschen Wein, eine Reisepackung Toilettenpapier mit zwei Rollen, Schattenmorellen, dazu Sebamed-Duschgel, wie "RTL" berichtet.

Randnotiz: Die 65-Jährige trägt dazu den blauen Hosenanzug wie in ihrer TV-Ansprache an die Nation.

Eine Extrawurst lässt sich Merkel jedoch nicht braten: Selbst die Frau schiebt sie ihren Einkaufswagen ganz alleine.

Wenn Merkel auf Dienstreisen ist, übernimmt übrigens ihr Mann Joachim Sauer (70) den Einkauf und bekommt auch keine Sonderbehandlung.  "Das ist alles ganz normal", verriet Gert Schambach, Chef der HIT Handelsgruppe, 2018 dem Berliner "Tagesspiegel".

Alle Infos zur Lage in Berlin im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Alle weiteren Infos findet Ihr im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), reagiert zu Beginn der wöchentlichen Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt als Sie sich auf den zu weichen Stuhl setzt. 
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), reagiert zu Beginn der wöchentlichen Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt als Sie sich auf den zu weichen Stuhl setzt.  © Michael Kappeler/dpa-pool/dpa

Merkel wendete sich in den Zeiten von Corona zuletzt in einer emotionalen Rede an die Bürger: "Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst", mahnte sie und riet, nur notwendige Besorgungen zu machen.

Titelfoto: Michael Kappeler/dpa-pool/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0