Anne Wünsche unter Schock: Einbrecher schlugen in ihrer Wohnung zu!

Berlin - Anne Wünsche (29) muss einen bitteren Schlag verkraften: In ihrer Wohnung in Berlin-Prenzlauer Berg wurde am Mittwoch eingebrochen.

Anne Wünsche (29) fiel Einbrechern zum Opfer. (Bildmontage)
Anne Wünsche (29) fiel Einbrechern zum Opfer. (Bildmontage)  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

"Ich weiß gar nicht, wo ich gerade anfangen soll", beginnt der Ex-BTN-Star ihre Instagram-Story am Donnerstag. "Mir geht es gerade richtig, richtig kacke."

Derzeit stünden noch alle unter Schock und sind ahnungslos, wie sie mit der jetzigen Situation umgehen sollen, fährt Anne fort. "Bei uns wurde gestern eingebrochen", lässt die Laiendarstellerin die Bombe platzen.

Für die Influencerin sei "das Gefühl, dass hier gestern jemand in der Wohnung war" und zudem ihre Sachen durchgewühlt habe, "so ekelig". Es sei einfach unvorstellbar, ist die Vloggerin fassungslos und steht völlig neben sich. 

"Das ist so ein widerliches Gefühl, man fühlt sich überhaupt nicht mehr wohl. Man fühlt sich beobachtet in der eigenen Wohnung", lässt die gebürtige Meißnerin ihren Gefühlen freien Lauf. 

Anne kämpft damit, ihre derzeitige Situation zu beschreiben: "Es ist gerade einfach nur wow." Sofort alarmierte die Zweifach-Mutter die Polizei. Die Beamten sicherten Fingerabdrücke vor Ort. Zum Beweis legte Anne ein Schreiben mit dem Briefkopf des Polizeipräsidenten in Berlin.

Die 29-Jährige betont: "Es hätte schlimmer ausgehen können. Wenn der (Einbrecher, Anm. d. Red.) nicht nach Geld oder Wertgegenständen gesucht hätte, sondern uns etwas hätte antun wollen", malt sich die Wahlberlinerin ein Horror-Szenario aus. "Das geht mir gerade nicht aus dem Kopf. Das ist das Schlimmste daran."

Anne Wünsche ist nach dem Einbruch in ihre Berliner Wohnung fassungslos

Anne Wünsche (29) wird im Netz oft angefeindet. (Bildmontage)
Anne Wünsche (29) wird im Netz oft angefeindet. (Bildmontage)  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Als die Einbrecher zuschlugen, waren ihre Hunde in der Wohnung. 

Fellnase Mini ist nun sichtlich verstört: "Sie hat sich hinter der Blume verkrochen, sie ist nicht einmal zu mir gekommen. Ich weiß nicht, was hier vorgefallen ist."

Nun muss Anne mit ihren Kindern den Vorfall erst einmal verarbeiten. Daher wurde ihre älteste Tochter Miley Melodie (7) auch nicht in die Schule geschickt. Ihre Mutter ist zudem auf dem Weg zu ihr.

"Ihr wisst ja auch, dass ich Sachen für Verlosungen und so hier habe", sagt Anne und hält die Verpackung eines iPhones in die Kamera, das voller schwarzes Puder der Spurensicherung ist. Die Langfinger packten das Smartphone aus und ließen es mitgehen.

Was die Einbrecher sonst noch erbeuteten, verriet die 29-Jährige zunächst nicht. Sicher dürfte sein: Größer als der finanzielle Schaden sind die emotionalen Folgen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0