Anne Wünsche wehrt sich gegen Fake-Vorwürfe

Berlin - Anne Wünsche (29) bezieht Stellung! Nach dem Einbruch in ihre Berliner Wohnung am Mittwoch hagelt es wieder Kritik! Der Vorwurf: Die Influencerin habe ihn nur vorgetäuscht!

Bei Anne Wünsche (29) sitzt der Schock nach dem Einbruch tief.
Bei Anne Wünsche (29) sitzt der Schock nach dem Einbruch tief.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche

Auf ihrem Instagram-Profil äußerte sich der einstige BTN-Star zu den Anschuldigungen einiger User. 

"Ich habe so viele Nachrichten bekommen, dass ich das alles gefaked habe und mir das alles ausgedacht habe, um mal wieder in der Öffentlichkeit zu stehen", teilte die Zweifach-Mama mit.

Die Vloggerin witzelte, dass sie beim nächsten Mal einfach ein Selfie mit dem Polizisten machen werde, damit nicht erneut eine Sturm der Empörung über sie hinwegfegt. 

"Was haltet ihr hiervon?", fragte die Laiendarstellerin und versah ihre Storys mit einem Stinkefinger und einem Zwinkersmiley.

Ob sich die 29-Jährige damit einen Gefallen getan hat, ist fraglich.

Nach dem Schock-Moment vom Mittwoch brauchte die gebürtige Meißnerin erst einmal Zeit für sich und ihre Kinder, fuhr sie fort: "Und meine Mama ist gestern noch gekommen, dann haben wir auch noch ganz viel gequatscht."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anne_wuensche

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0