Attila Hildmann glüht wieder der Aluhut: "Das ist Satans Plan!"

Berlin - Wenn man glaubt, kruder wird es nicht mehr, kommt Attila Hildmann (39) mit der nächsten Ladung Verschwörungs-Theorie daher! Erneut sorgt der selbst ernannte Vegan-Papst mit seinen Aussagen für Befremden.

Attila Hildmann (39, r), Vegan-Kochbuchautor und Corona-Skeptiker, spricht bei der Abschluss-Kundgebung einer Demonstration gegen die Corona-Politik der Bundesregierung am Bundeskanzleramt.
Attila Hildmann (39, r), Vegan-Kochbuchautor und Corona-Skeptiker, spricht bei der Abschluss-Kundgebung einer Demonstration gegen die Corona-Politik der Bundesregierung am Bundeskanzleramt.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Bereits zu Beginn der Corona-Pandemie ging Hildmann in die Vollen, streute später wilde Verschwörungsmythen um die Corona-App zur Nachverfolgung von Covid-19-Fällen.

Schnell wurde US-Milliardär Bill Gates (64) Zielscheibe von Aluhuträgern. Auch Wut-Koch Hildmann arbeitete sich an dem 64-Jährigen und dessen Impfprojekten ab.

So wurde dem Microsoft-Gründer unter anderem unterstellt, im Kampf gegen den Erreger, den Menschen Mikrochips einpflanzen zu lassen – und so die totale Kontrolle erlangen.

Nun dreht der Berliner Gastronom auf Abwegen in seiner Telegram-Gruppe mal wieder frei und hat eine weitere obskure Botschaft aus seinem Potpourri an Verschwörungsideologien auf Lager.

"Darum geht es bei Corona. Euer Ego soll in eine Cloud hochgeladen werden, die Leitung in euren Körper wird gelegt durch eine Impfung und die darin enthaltene Nanotechnologie stellt die Verbindung her zur Cloud", schwurbelt der Vegan-Influencer dort und scheint Anleihen bei der Sci-Fi-Serie "Upload" auf Amazon Prime genommen zu haben.

Abstrus geht es weiter, wenn der überzeugte Porsche-Fahrer fantasiert und sich so selbst ins Aus schießt: "Ihr sollt ungefragt unsterblich werden, damit ihr in dieser materiellen Welt verfangen bleibt und niemals euren Seelenfrieden bekommen könnt, niemals zu Gott kommen könnt. Das ist Satans Plan!" 

Am Dienstag lief Twitter heiß, wo der Hashtag #AttilaHildmann zum wiederholten Male trendete. Die User haben vor allem eines für den einstigen TV-Koch übrig: Spott und Häme.

Titelfoto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0