Frau in Wohnhaus lebensgefährlich verletzt: Polizei verhaftet Tatverdächtigen

Berlin - In Berlin-Friedrichshain ist eine 32-Jährige durch Schnitte und Stiche lebensgefährlich verletzt worden.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht vor einem Wohnhaus in Berlin. (Symbolbild)
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht vor einem Wohnhaus in Berlin. (Symbolbild)  © Paul Zinken/dpa

Die Frau habe am Montagabend gegen 21.45 Uhr ein Mehrfamilienhaus in der Palisadenstraße betreten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ihr sei ein Unbekannter gefolgt.

In einem der oberen Stockwerke soll der Mann die Frau plötzlich mit einem scharfen Gegenstand attackiert haben.

Als ein Zeuge auf den Angriff aufmerksam wurde, sei der Angreifer in unbekannte Richtung geflüchtet.

Die Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie zur weiteren Behandlung blieb.

Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Update, 12. August, 11.15 Uhr: Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach dem mutmaßlichen Täter

Durch bisherige Zeugenaussagen wird der gesuchte Mann wie folgt beschrieben:

  • circa 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 1,80 m groß
  • schlank mit eher schlaksiger Statur
  • hellbraune Haare mit ausrasiertem Seiten- und Nackenbereich
  • europäisches Aussehen
  • bekleidet mit einem blauen T-Shirt und einer kurzen, knielangen, hellblauen Jeanshose
  • trug einen dunklen Rucksack

Die 8. Mordkommission bittet um Mithilfe und hat folgende Fragen: Wer hat am Montag, den 10. August 2020, einen Mann in der Palisadenstraße oder dem nahen Umfeld gesehen, der der Beschreibung entspricht? Wer hat an diesem Tag vor oder nach 21.45 Uhr Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann sachdienliche Angaben zur Tat oder dem Tatverdächtigen machen?

Hinweise nimmt die 8. Mordkommission in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911888, per E-Mail an lka118@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Update, 13. August, 13.05 Uhr: Die Polizei hat einen tatverdächtigen festgenommen

Nach eingehenden Ermittlungen nahm die Polizei am Mittwochabend einen mutmaßlich Tatverdächtigen fest. Der 19-Jährige wurde in der Wohnung seiner Mutter in der Palisadenstraße verhaftet. 

Die Berliner Staatsanwaltschaft will am Donnerstag einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragen.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0