Prozess um illegalen Waffenhandel: Zwei Männer auf der Anklagebank

Berlin - Weil sie illegal mit Waffen, Waffenteilen und Munition gehandelt haben sollen, kommen zwei Männer ab Mittwoch (9.30 Uhr) vor das Berliner Landgericht.

Der Eingang des Kriminalgerichts Moabit. (Archivbild)
Der Eingang des Kriminalgerichts Moabit. (Archivbild)  © Fabian Sommer/dpa

Die 27- und 39-Jährigen sollen laut Ermittlungen von Berlin aus im Internet beziehungsweise im Darknet ab Ende 2018 zunächst Waffen und Zubehör erworben, diese dann bearbeitet oder umgebaut und anschließend weiterverkauft haben. 

Dem 27-Jährigen wird zudem vorgeworfen, einige dieser Schusswaffen im Kellergang seines Wohnhauses abgefeuert zu haben. 

Bei dem 39-Jährigen hätten Polizisten unter anderem Maschinenpistolen, Sturmgewehre sowie massenhaft Munition beschlagnahmt. 

Drei Prozesstage sind vorgesehen. 

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0