Mann auf offener Straße erstochen: Mutmaßlicher Messer-Mann in U-Haft!

Berlin - Rund acht Wochen nach einer tödlichen Messerattacke in Berlin-Lankwitz hat die Polizei am Freitag mitgeteilt, dass gegen einen 25-jährigen Verdächtigen Haftbefehl erlassen worden sei.

Vor Ort versuchten Rettungssanitäter, den Mann zu reanimieren.
Vor Ort versuchten Rettungssanitäter, den Mann zu reanimieren.  © Morris Pudwell

Der Mann, der verdächtigt wird, einen 38-Jährigen am 17. Mai bei einem Streit zwischen zwei Männergruppen tödliche Verletzungen zugefügt zu haben, sitzt demnach bereits seit einem Monat in Untersuchungshaft.

Der Messerattacke soll ein Streit und körperliche Auseinandersetzungen zwischen mehreren Männern vorausgegangen sein.

Die Polizei hat in diesem Zusammenhang bisher fünf Verdächtige ermittelt, die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0