Auf Hitze folgen Gewitter, Starkregen und Böen: Knallt es heute in Berlin und Brandenburg?

Berlin - Nach der jüngsten großen Hitze zeigt sich der Sommer in Berlin und Brandenburg zunächst mehr schwül und gewittrig.

Zahlreiche Menschen suchen im Sommerbad Neukölln etwas Abkühlung.
Zahlreiche Menschen suchen im Sommerbad Neukölln etwas Abkühlung.  © Paul Zinken/dpa

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam mitteilte, ziehen am Donnerstag von Westen her Wolken auf. Ab dem Mittag sind dann gebietsweise Schauer sowie Gewitter mit Starkregen, Hagel und stürmische Böen bis Windstärke acht möglich.

Den meisten Sonnenschein gibt es voraussichtlich entlang Oder und Neiße. Die Temperaturen sollen zwischen 28 und 34 Grad erreichen, in der Nacht zwischen 18 und 15 Grad.

Am Freitag klart es laut Prognose nach wolkigem Beginn wieder auf, und es bleibt meist trocken. Nur in den nördlichen Landesteilen soll es am Vormittag noch einzelne Schauer geben.

Die Temperaturen steigen auf bis zu 24 Grad im Norden, liegen um 27 Grad in Berlin und gehen bis 30 Grad herauf in der Niederlausitz.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: