Goldener Oktober verabschiedet sich: Jetzt wird's herbstlich

Berlin - Mit einer nordwestlichen Strömung kommt über Skandinavien zum Wochenauftakt kühle und feuchte Meeresluft nach Berlin und Brandenburg.

Berliner konnten das Wochenende mit viel Sonne wie hier am Schloss Charlottenburg (l.) genießen. Die neue Woche wird regnerischer. (Bildmontage)
Berliner konnten das Wochenende mit viel Sonne wie hier am Schloss Charlottenburg (l.) genießen. Die neue Woche wird regnerischer. (Bildmontage)  © Franziska Gabbert/dpa-tmn, Paul Zinken/dpa

Wie der Deutsche Wetterdienst in Potsdam am Montag mitteilte, ist im Süden vor allem in den Frühstunden mit leichtem Frost mit bis zu minus zwei Grad zu rechnen.

Erst im Lauf des Tages wird es freundlicher und auch die Sonne könnte sich blicken lassen. Die Höchsttemperaturen liegen bei 13 bis 15 Grad.

Am Dienstag ist es zunächst noch bewölkt, vorübergehend sind Regenschauer möglich. Am Abend lockert es auf.

Der Mittwoch startet heiter. Es bleibt trocken. An beiden Tagen steigt die Temperatur jeweils auf 11 bis 13 Grad.

Titelfoto: Franziska Gabbert/dpa-tmn, Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: