Heftiges Unwetter fegt über Berlin hinweg: Es könnte weiter knallen

Berlin - Nur langsam verlagerte sich das Gewitter über Berlin. Um 18 Uhr rief die Feuerwehr schließlich den "Ausnahmezustand Wetter" aus. Die Feuerwehrleute hatten mit dem heftigen Unwetter mit Starkregen zu kämpfen.

Ein umgestürzter Baum begrub mehrere Autos unter sich. Verletzt wurde niemand.
Ein umgestürzter Baum begrub mehrere Autos unter sich. Verletzt wurde niemand.  © Morris Pudwell

Allein am Sonntagabend kam es rund 250 wetterbedingten Einsätzen der Feuerwehr, wie ein Sprecher sagte.

Auslöser waren demnach vor allem überschwemmte Keller und geflutete Straßen. Zudem stürzten vereinzelt auch Bäume um.

Auf einen Parkplatz in der Sewanstraße in Berlin-Friedrichsfelde (Lichtenberg) begrub ein Baum beispielsweise mehrere Autos unter sich. Es entstand ein hoher Sachschaden, verletzt wurde zum Glück niemand.

Berlin: Festnahme in Marzahn: Rechte Parolen gegrölt und Glasflaschen zerschmettert
Berlin Crime Festnahme in Marzahn: Rechte Parolen gegrölt und Glasflaschen zerschmettert

In der Marzahner Chaussee versank ein Audi in einer Unterführung im Wasser. Der Wagen und der Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden. Auch hier wurde niemand verletzt.

Besserung ist nicht in Sicht. Auch in den kommenden Tagen kann es in Berlin und Brandenburg immer wieder zu Schauern und Gewittern kommen. Bereits nach einem gebietsweise neblig-trüben Tagesbeginn ziehen stellenweise Schauer über die Länder, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagmorgen mit.

Ein Audi-Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.
Ein Audi-Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.  © Morris Pudwell
Autos und Motorräder fahren bei starkem Regen über die überflutete Friedrichstraße in Berlin-Mitte.
Autos und Motorräder fahren bei starkem Regen über die überflutete Friedrichstraße in Berlin-Mitte.  © Jörg Carstensen/dpa

Weiterhin Schauer und Gewitter in Berlin und Brandenburg

Im Laufe des Tages könne es dann bei Temperaturen bis 28 Grad immer häufiger zu Schauern, Gewittern und örtlichem Unwetter kommen. Dabei seien Starkregen, Hagel und Sturmböen möglich.

Nach einem heiteren Morgen komme es auch am Dienstag im Tagesverlauf erneut zu einzelnen Schauern und Gewittern. Die Temperaturen liegen bei 27 bis 30 Grad. Am Mittwoch müsse den DWD-Meteorologen zufolge bei bis zu 29 Grad ebenfalls mit Wolken und örtlichen Schauern gerechnet werden. Gegen Abend dürfte sich die Wolkendecke über Berlin und Brandenburg dann jedoch auflösen.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Wetter: