In Berlin und Brandenburg wird es kalt und glatt: Sprühregen und Schnee erwartet

Berlin/Potsdam – Niedrige Temperaturen und gebietsweise Glätte erwarten die Menschen in Berlin und Brandenburg zum Wochenstart.

In Berlin und Brandenburg wird gebietsweise Glätte erwartet. (Symbolbild)
In Berlin und Brandenburg wird gebietsweise Glätte erwartet. (Symbolbild)  © Andrea Warnecke/dpa-tmn

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mitteilte, startet die Woche mit leichtem Schneefall in Teilen von Berlin und Brandenburg. Dabei kann es gebietsweise zu gefrierendem Sprühregen und Glätte kommen.

Gegen Mittag klingt der Regen dann nach den Angaben ab und es klart zum Abend hin auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen null und zwei Grad. In der Nacht auf Dienstag bleibt es klar und regenfrei. Dabei kühlt es kräftig ab – es werden laut DWD Temperaturen zwischen minus fünf und minus neun Grad erwartet.

Der Dienstag beginnt wolkenlos und trocken, dabei ziehen vormittags noch vereinzelte Nebelfelder auf. Die Höchstwerte liegen zwischen null und drei Grad. Auch nachts soll es nicht regnen, dabei bleibt es weitestgehend klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen minus fünf und minus zehn Grad.

Gewitter, Starkregen, Sturmböen: Weiterhin Unwetter in Berlin und Brandenburg
Berlin Wetter Gewitter, Starkregen, Sturmböen: Weiterhin Unwetter in Berlin und Brandenburg

Am Mittwoch blickt dann die Sonne durch und es soll laut Vorhersage nicht regnen. Die Temperaturen am Tag steigen ein wenig auf ein bis drei Grad. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es dann regenfrei und nur gering bewölkt.

Es kühlt auf Temperaturen zwischen minus vier und minus neun Grad ab.

Titelfoto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Mehr zum Thema Berlin Wetter: