Unwetter tobt über der Hauptstadt: Berliner sollen Zuhause bleiben

Berlin - Trotz schwerer Regenfälle und Gewitter bleibt die Einsatzlage für die Berliner Feuerwehr vorerst übersichtlich. "Wir haben rund 30 kleinere Einsätze etwa wegen vollgelaufener Keller", sagte ein Feuerwehrsprecher am späten Freitagnachmittag auf Anfrage.

Der Starkregen macht diesen Berlinern zu schaffen.
Der Starkregen macht diesen Berlinern zu schaffen.  © Annette Riedl/dpa

Allerdings sei bereits der Ausnahmezustand Wetter ausgerufen worden, um im Ernstfall ausreichend Kräfte mobilisieren zu können. Fast ein Dutzend freiwillige Feuerwehren insbesondere im Südosten Berlins stünden bereit, um bei größeren Lagen auszuhelfen.

Größere Auswirkungen, vor allem auf die eigene Abendplanung, hatte das Gewitter bereits für Fans der Rockband Die Ärzte sowie für diejenigen, die sich auf die Schiffstour des Staatsballetts Berlin auf der Spree gefreut haben. Die Tour wurde ebenso wie das Ärztekonzert auf dem Tempelhofer Feld abgesagt. Genauso wie das Konzert von Marteria in der Waldbühne.

Immerhin: Am Wochenende sind zwei weitere Konzerte der Ärzte geplant. "Die Veranstaltungen am Samstag und Sonntag finden nach aktuellem Stand wie geplant statt", teilte der Veranstalter mit.

Verschneites Wochenende: Brandenburger, holt den Schlitten raus!
Berlin Wetter Verschneites Wochenende: Brandenburger, holt den Schlitten raus!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (66, SPD) und seine Frau Elke Büdenbender hatten weniger Glück. Ihr Bürgerfest am Freitagabend haben sie sicherheitshalber abgebrochen. "Der Deutsche Wetterdienst hat angekündigt, dass es über Berlin kreisende Gewitter gibt", sagte Steinmeier seinen rund 1500 Gästen im Park von Schloss Bellevue.

Steinmeier bricht Bürgerfest ab

Lange ging das Bürgerfest nicht. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (66) brach es wegen des Unwetters vorzeitig ab.
Lange ging das Bürgerfest nicht. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (66) brach es wegen des Unwetters vorzeitig ab.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Wegen der nicht zu vermeidenden Gefahren, die im Laufe des Abends bei weiteren durchziehenden Gewittern noch kommen könnten, hätten seine Frau und er sich zu dieser "bitteren Nachricht" entschlossen.

Der Bundespräsident versprach den Gästen, die für ihr ehrenamtliches Engagement eingeladen worden waren, dass sie im kommenden Jahr eins zu eins erneut eingeladen würden. Das Bürgerfest war in den vergangenen beiden Jahren coronabedingt ausgefallen.

Die Feuerwehr warnte über Twitter weiterhin vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen in der Hauptstadt. Sie rief die Bevölkerung dazu auf, im Haus zu bleiben, Balkone freizuräumen und Netzstecker von Fernsehgeräten zu ziehen.

Gebietsweise Glätte-Gefahr in Berlin und Brandenburg
Berlin Wetter Gebietsweise Glätte-Gefahr in Berlin und Brandenburg

Die Auswirkungen des Unwetters werden aber wohl am Hauptstadtflughafen BER zu spüren sein. In Schönefeld sind die Arbeiten auf dem Vorfeld zur Sicherheit für die Beschäftigten vorübergehend unterbrochen worden.

Für rund zwei Stunden lief die Abfertigung wegen des Unwetters eingeschränkt, sagte ein Flughafensprecher am Freitagnachmittag. Inzwischen wurden die Arbeiten wieder aufgenommen. Mit weiteren Verzögerungen im Flugverkehr aufgrund der gestörten Abläufe sei aber zu rechnen, hieß es.

Bereits beladene Flugzeuge konnten weiter starten, auch Landungen waren möglich. Entladen wurde das Gepäck allerdings nicht.

Erstmeldung 17.42 Uhr, aktualisiert 18.50 Uhr

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: