Adieu Winterlandschaft: Regen und milde Temperaturen lassen Schnee verschwinden

Berlin - Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt sorgen in Berlin und Brandenburg für Regen statt Schnee.

Die Menschen nutzen das sonnige Wetter, um über den zugefrorenen Landwehrkanal zu laufen.
Die Menschen nutzen das sonnige Wetter, um über den zugefrorenen Landwehrkanal zu laufen.  © Fabian Sommer/dpa

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen mitteilte, kommt es am Dienstagvormittag vielerorts zeitweise zu Sprühregen oder Regen. Der Himmel lockere bei Temperaturen zwischen zwei Grad in der Uckermark und sechs Grad an der Elster erst gegen Nachmittag auf.

Auch am Mittwoch regne es vielerorts zunächst. Der Nachmittag bleibe, wie am Dienstag, in weiten Teilen von Berlin und Brandenburg trocken. Die Temperaturen klettern den Meteorologen des DWD zufolge auf bis zu acht Grad.

Am Donnerstag komme es nur im Norden Brandenburgs am Vormittag zu etwas Regen.

In den anderen Regionen lockere der Himmel auf, es bleibe bei Temperaturen zwischen sechs und zehn Grad niederschlagsfrei.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0