Überraschend! Weniger Arbeitslose in Berlin und Brandenburg

Berlin - Nach einem starken Anstieg im Frühjahr und Frühsommer ist die Zahl der Arbeitslosen in Berlin und Brandenburg im August wieder leicht gesunken. 

Die Anzahl der Arbeitslosen in Berlin und Brandenburg ist gesunken (Symbolbild).
Die Anzahl der Arbeitslosen in Berlin und Brandenburg ist gesunken (Symbolbild).  © DPA/ZB/Jan Woitas

214.303 Frauen und Männer waren arbeitslos gemeldet, 1002 weniger als im Juli, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte. 

In Brandenburg wurden 86.065 Menschen arbeitslos gemeldet worden, 1239 weniger als im Juli. Die Arbeitslosenquote lag bei 6,4 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat.

Der Arbeitsmarkt habe sich inmitten der Corona-Pandemie für viele unerwartet positiv entwickelt, hieß es. 

Allerdings lag die Zahl der Arbeitslosen in Berlin damit um 58.055 höher als ein Jahr zuvor, in Brandenburg sind verglichen mit dem August 2019 sind gut 11.000 Brandenburger zusätzlich ohne Arbeit

Die Arbeitslosenquote in Berlin erreichte im August 10,7 Prozent. Das waren 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat, aber 2,7 Prozentpunkte mehr als ein Jahr zuvor.

"Im August hat sich der Arbeitsmarkt in der Region stabilisiert", sagte Bernd Becking, der Berlin-Brandenburger Agenturleiter. Unternehmen stellten wieder verstärkt Personal ein.

"Das nährt die Hoffnung, dass der Arbeitsmarkt auf einen stabilen Pfad zurückfindet." Das Kurzarbeitergeld erweise sich als belastbare Brücke.

Titelfoto: DPA/ZB/Jan Woitas

Mehr zum Thema Berlin Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0