Neuer Versuch für Mega-Fusion: Vonovia lässt bei Deutsche Wohnen nicht locker

Berlin/Bochum - Der Immobilienkonzern Vonovia wagt kurz nach dem gescheiterten Übernahmeversuch des Konkurrenten Deutsche Wohnen einen weiteren Anlauf.

Der Immobilienkonzern Vonovia hat ein weiteres Übernahmeangebot für den Konkurrenten Deutsche Wohnen abgegeben.
Der Immobilienkonzern Vonovia hat ein weiteres Übernahmeangebot für den Konkurrenten Deutsche Wohnen abgegeben.  © Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Das Gebot werde um einen auf 53 Euro je Anteil erhöht, teilten die beiden Unternehmen am Sonntagabend in Berlin und Bochum mit.

Damit wird das Deutsche-Wohnen-Kapital mit rund 19 Milliarden Euro bewertet.

Vonovia will erneut mindestens die Hälfte der Anteile erwerben. An dieser Schwelle war das Immobilien-Unternehmen zuletzt gescheitert.

Berlin: Deutscher Gewerkschaftsbund fordert kurz vor Bundestagswahl gerechte Rente
Berlin Deutscher Gewerkschaftsbund fordert kurz vor Bundestagswahl gerechte Rente

Vonovia hält derzeit knapp 30 Prozent der Deutsche-Wohnen-Aktien. Die neue Offerte soll den Angaben Vonovias zufolge zeitnah erfolgen.

Die Deutsche-Wohnen-Gremien unterstützen diesen Schritt.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wirtschaft: