Besoffener Raser verursacht Unfall in Groß Glienicke: Mutter und Kind verletzt

Groß Glienicke (Potsdam) - Ein alkoholisierter BMW-Fahrer hat am Montagabend einen schweren Verkehrsunfall in Groß Glienicke verursacht, bei dem eine Mutter und ihr Kind verletzt worden sind.

Polizisten untersuchen das Wrack des Kleinwagens, der in den Unfall mit dem alkoholisierten Raser verwickelt wurde.
Polizisten untersuchen das Wrack des Kleinwagens, der in den Unfall mit dem alkoholisierten Raser verwickelt wurde.  © Julian Stähle

Der Unfall ereignete sich gegen 21 Uhr auf einer Kreuzung, die mitten in einer ruhigen Wohngegend liegt. Der BMW soll bereits zuvor mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Tempo-30-Zone gerast sein.

An der Kreuzung Richard-Wagner-Straße Ecke St.-Anna-Straße nahm der Raser einem Kleinwagen schließlich die Vorfahrt. Der BMW wurde im Bereich der Hinterachse erwischt und kam erst nach rund 20 Metern zum Stehen.

Durch die Kollision wurde die Front des Kleinwagens total zerstört. Die Fahrerin und ihr Kind wurden bei dem Aufprall verletzt und mussten von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht werden.

Der BMW-Fahrer kam mit einem Schock davon. Er wurde für eine Blutprobe von der Polizei auf die Wache mitgenommen. Seinen Führerschein war er sofort los.

Polizeibeamte stehen neben dem BMW, dessen alkoholisierter Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit über die Kreuzung gerast ist und einem Kleinwagen die Vorfahrt genommen hat. Im Bereich der Hinterachse ist die Einschlagstelle zu erkennen.
Polizeibeamte stehen neben dem BMW, dessen alkoholisierter Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit über die Kreuzung gerast ist und einem Kleinwagen die Vorfahrt genommen hat. Im Bereich der Hinterachse ist die Einschlagstelle zu erkennen.  © Julian Stähle

Anwohner berichteten, dass es in dem Wohngebiet immer wieder zu Raser-Vorfällen komme. Bei einem Zwischenfall soll die Katze einer Anwohnerin überfahren worden sein.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0