Bonnie Strange und der verlorene Koffer: "Ich hasse die!"

Berlin/Ibiza/Barcelona - Die unendliche Koffergeschichte, Teil zwei: Bonnie Strange (34) und ihre Koffer, da war doch was?

Bonnie Strange (34) hatte sechs Wochen lang Ärger mit einer spanischen Fluggesellschaft, die einen ihrer Koffer verschlampte.
Bonnie Strange (34) hatte sechs Wochen lang Ärger mit einer spanischen Fluggesellschaft, die einen ihrer Koffer verschlampte.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Richtig, erst kürzlich machte das Model ihrem Unmut bei Instagram Luft, da die spanische Fluggesellschaft Iberia einen ihrer Koffer mit wertvollem Inhalt verloren hatte. Nun ist bei einem Flug von Ibiza nach Barcelona schon wieder ein Gepäckstück des It-Girls verschollen, doch dieses Mal sollte die Geschichte ein Happy End haben.

Zunächst hatte Strange bei ihrer Ankunft in Barcelona jedoch ein regelrechtes Déjà-vu.

In ihrer Instagram-Story nahm die Influencerin den neuerlichen Vorfall scheinbar mit Galgenhumor auf. Doch dann filmte sie ein Iberia-Logo am Flughafen und verfluchte die Fluggesellschaft: "Boah, ich hasse die!"

Allerdings nutzte sie diese Gelegenheit gleich dazu, um ein weiteres Mal nach dem zuvor verschwundenen Gepäckstück zu fragen.

Kurze Zeit später meldete sie sich dann zurück: "Okay Leute, Plot-Twist: die haben unseren anderen Koffer gefunden", berichtet sie freudestrahlend.

Dieser sei in Frankfurt wieder aufgetaucht und werde nun nach Bali geschickt, denn Bonnie war gerade auf den Weg in das indonesische Urlaubsparadies.

Bonnie Stranges verschollener Koffer ist in Frankfurt aufgetaucht und wird ihr nun nach Bali geschickt

Bonnie Strange berichtet in ihrer Instagram-Story von ihrer unendlichen Koffergeschichte.
Bonnie Strange berichtet in ihrer Instagram-Story von ihrer unendlichen Koffergeschichte.  © Screenshot/Instagram/bonniestrange

Damit hat eine Suche, die sich über sechs Wochen erstreckt hatte, nun ein Ende gefunden.

Wie sie selbst sagt, muss es scheinbar Schicksal gewesen sein, dass ein weiterer Koffer verloren ging, denn ansonsten hätte sie wohl nicht nochmals nach dem anderen gefragt.

Obendrein ist dann auch noch das jüngst verschwundene Gepäck wieder aufgetaucht, sodass dem Weiterflug nichts mehr im Weg stand.

Wie sich herausstellte, fand aber gar nicht Iberia den Koffer von Bonnie Strange wieder, sondern es war die Lufthansa, die die spanische Fluggesellschaft über das herren- oder in diesem Fall ja eher damenlose Gepäckstück in Frankfurt informierte.

Bleibt nur zu hoffen, dass alle Gepäckstücke dann tatsächlich wohlbehalten auf Bali eintreffen. Denn sonst ist ein weiterer Wutanfall des Models wohl vorprogrammiert.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0