Brutalo-Trio attackiert 23-Jährigen hinterrücks und sticht ihn nieder

Berlin - Hinterhältige Messerattacke: Ein Mann ist am Freitagnachmittag in Berlin-Hellersdorf unvermittelt mit einem Messer in den Bauch gestochen und schwer verletzt worden.

Der 23-Jährige wird von Rettungskräften für den Transport ins Krankenhaus vorbereitet.
Der 23-Jährige wird von Rettungskräften für den Transport ins Krankenhaus vorbereitet.  © Dominik Totaro/John Boutin

Der 23-Jährige war gegen 15.15 Uhr auf einem Trampelpfad am Naumburger Ring unterwegs, als er plötzlich einen Schlag auf den Kopf erhielt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Als er sich umdrehte, erblickte er demnach drei Männer. Zwei von ihnen sollen mit Messern auf ihn eingestochen haben.

Das Trio flüchtete anschließend in Richtung U-Bahnhof Louis-Lewin-Straße.

Berlin: BVG knallt gegen Omikron-Wand: U-Bahn-Angebot wird eingeschränkt
Berlin Lokal BVG knallt gegen Omikron-Wand: U-Bahn-Angebot wird eingeschränkt

Der 23-Jährige wurde in einer Klinik operiert. Lebensgefahr habe nicht bestanden.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Titelfoto: Dominik Totaro/John Boutin

Mehr zum Thema Berlin: