Bundesverdienstkreuze für Virologe Drosten, Pianist Levit und Schriftsteller Schulze

Berlin - Der Berliner Virologe Christian Drosten (48), der Pianist Igor Levit (33) und der Schriftsteller Ingo Schulze (57) sind von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64) ausgezeichnet worden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64, l.) applaudiert dem Virologen Christian Drosten (48), den er zum Tag der Deutschen Einheit im Schloss Bellevue mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet hat.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64, l.) applaudiert dem Virologen Christian Drosten (48), den er zum Tag der Deutschen Einheit im Schloss Bellevue mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet hat.  © Michael Sohn/POOL AP/dpa

Sie alle stünden für die vielen Menschen in Deutschland, die sich im Kampf gegen die Pandemie besonders engagierten, sagte Steinmeier am Donnerstag bei der Verleihung im Schloss Bellevue. 

Drosten und Schulze erhielten das Verdienstkreuz 1. Klasse, Levit das Verdienstkreuz am Bande.

Auch Albrecht Broemme (67), der langjährige Präsident des Technischen Hilfswerks, erhielt das Verdienstkreuz 1. Klasse. 

Er war Ende vergangenen Jahres in den Ruhestand gegangen und baute im Frühjahr in Berlin ein Behandlungszentrum für Covid-19-Patienten auf.

 "Ich habe es mir angesehen: Ein perfektes Krankenhaus in einer Messehalle", sagte Bundespräsident Steinmeier bei der Verleihung.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Berlinerin Leila Younes El-Amaire(geboren 1991), die sich gegen Rassismus einsetzt und sich im Verein "JUMA - jung, muslimisch, aktiv" engagiert. 

"Es ist ein sehr schönes Gefühl, wenn man gewertschätzt wird für das, was man macht", sagte sie nach der Ordensverleihung. "Wir hatten schreckliche Ereignisse, die im März dieses Jahres stattgefunden haben und das hat viele junge Menschen in Deutschland, die auch davon betroffen waren, verunsichert und extrem ängstlich gemacht." 

Für ihre Arbeit bedeute das, dass man mehr über die Ereignisse und Ängste reden müsse.

Insgesamt zeichnete Bundespräsident Steinmeier acht Männer und sieben Frauen für ihre Verdienste um das Land aus - darunter auch Ex-Fußball-Profi Thomas Hitzlsperger (38) und die Schauspielerin Sandra Hüller (42).

Titelfoto: Michael Sohn/POOL AP/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0