BVG startet vorzeitig Verkauf des 9-Euro-Tickets

Berlin - Der Verkauf des 9-Euro-Tickets in Berlin hat begonnen – noch vor dem für den Freitagvormittag erwarteten endgültigen Bundesratsbeschluss.

Das 9-Euro-Ticket soll Pendler wegen der hohen Energiepreise entlasten.
Das 9-Euro-Ticket soll Pendler wegen der hohen Energiepreise entlasten.  © Jörg Carstensen/dpa

Das Aktionsticket für die Monate Juni, Juli und August ist in der App der Berliner Vekehrsbetriebe (BVG) bereits erhältlich.

Der Bundestag hatte die Finanzierung am Donnerstag beschlossen, am Freitag stand das Vorhaben auf der Tagesordnung des Bundesrats.

Die Fahrkarte kostet pro Monat 9 Euro und berechtigt dazu, einen Monat lang bundesweit Busse und Bahnen des Nahverkehrs zu nutzen.

Berlin: Taxifahrer nach mehr als 400 Kilometern geprellt: Aussage des Fahrgastes lässt sprachlos zurück
Berlin Crime Taxifahrer nach mehr als 400 Kilometern geprellt: Aussage des Fahrgastes lässt sprachlos zurück

Das Angebot soll Pendler wegen der hohen Energiepreise entlastet und für mehr Klimaschutz Menschen zum dauerhaften Umstieg auf Busse und Bahnen bewegen.

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg hatte den Verkaufsstart des Tickets für diesen Samstag angekündigt.

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Berlin: