Knusprige Geschäftsidee: Rapper Capital Bra wird Pizzabäcker

Berlin - Capital Bra macht jetzt Mafiatorte! Vor zwei Monaten hat der Erfolgs-Rapper den zwanzigsten Nummer-eins-Hit seiner Karriere geschafft. Nun will der 25-Jährige noch höher hinaus – und sich eine weitere Einnahmequelle erschließen.

Rapper Capital Bra bringt seine eigenen Pizzen auf den Markt.
Rapper Capital Bra bringt seine eigenen Pizzen auf den Markt.  © Uli Deck/dpa

Wie der "Bratan" am Freitagnachmittag in einem Video auf seinem Instagram-Profil verkündete, bringt er die  "#TeamCapi"-Pizza unter der Marke "Gangstarella" an den Start.

"Es muss krass schmecken, viel Beleg, schön knusprig", rührte der ehemalige Bushido-Schützling in einer kurzen Präsentation seiner Produktidee dort die Werbetrommel. "Muss schmecken, ob sie ein Italiener macht und ich bin Ukrainer, muss aber trotzdem so schmecken", so der Musiker weiter über seine Tiefkühlpizza.

Demnach soll die "Capi-Pizza" mit entweder "bestem Käse, bester Rindersalami, die man kriegen kann" oder Grillgemüse am Montag in den Tiefkühlregalen geben. Wo? Bei den Supermarkt- und Discounterketten Edeka, Rewe und Kaufland.

Innerhalb einer Stunde wurde das Video  mehr als  452.000 Mal angeklickt. Und auch Promis freuen sich über die Geschäftsidee des "Prinzessa"-Interpreten. Ex-GNTM-Kandidatin Betty Taube (25) reagierte mit einem Lecker-Emoji – und als Wahl-Norditalienerin muss sie es wissen.

Bratans und Bratinas müssen aber schnell sein: Bei der Pizza, die Capi bereits Mitte März in seinem Hit "Berlin" angeteasert hat, handelt es sich um eine Sonderedition, die von der Freiberger Convenience Food Group (Berlin) produziert wird.

Titelfoto: Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0