Capital Bra surft auf der Pizza-Überholspur

Berlin - Capital Bra (25) ist dick im Geschäft! Der erfolgreiche Rapper lässt in seinem Namen Tiefkühlpizza herstellen und bei Edeka, Kaufland und Rewe verkaufen. Das Rezept geht auf wie Hefeteig.

Rapper Capital Bra (25) bringt seine eigenen Pizza auf den Markt. (Bildmontage)
Rapper Capital Bra (25) bringt seine eigenen Pizza auf den Markt. (Bildmontage)  © Screenshot/Instagram/mybeautylifefun, Uli Deck/dpa (Bildmontage)

Mittlerweile sind die ersten Verkaufszahlen der "#TeamCapi"-Pizza unter der Marke "Gangstarella" raus, die sich trotz eines holprigen Starts sehen lassen können.

Wie Universal Music in einer Pressemitteilung mitteilte, wanderten in nur eine Woche nach Verkaufsstart (11. Mai) bereits eine halbe Million Pizzen über den Verkaufstresen.

Die Fans können offenbar nicht genug von der Pizza bekommen. 

So komme es auch zu Lieferengpässen. "Unsere Gangstarella Produktion läuft deshalb mittlerweile in Sonderschichten, und weitere LKWs rollen durch Deutschland zu den Händlern", heißt es weiter.

"Bratans, Bratinas, Bratuchas, ihr rasiert alles und ihr könnt feiern - die Pizza wird es länger geben", zeigte sich Capi in der Mitteilung begeistert.

Die Pizza wird von der Freiberger Convenience Food Group (Berlin) produziert, einem Hersteller tiefgekühlter Pizzen für Handelsmarken. Die Freiberger-Gruppe ist eine hundertprozentige Tochter der Südzucker AG.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/mybeautylifefun, Uli Deck/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0