Backe, backe Knackpo! Welche Promi-Dame heizt hier hosenlos den Ofen an?

Berlin - Hallöchen, Popöchen, wer steht denn hier wieder im knappen Höschen? Cathy Lugner (30) wirbelt erneut ziemlich textilfrei in der Küche.

Steht gerne unten ohne in der Küche: Cathy Lugner. (Bildmontage)
Steht gerne unten ohne in der Küche: Cathy Lugner. (Bildmontage)  © Screenshot/Instagram/Cathy Lugner (Bildmontage)

Auf ihrem Instagram-Profil zeigt sich die Ex von Baulöwe Richard Lugner (87) von ihrer leicht bekleideten Seite.

"Backe,backe Haterfutter", schrieb die sexy Küchenfee zu der imPOsanten Momentaufnahme, auf der sie ein Backblech in die Röhre schiebt. 

Mit der Aussage und der prallen Aussicht kokettiert die Influencerin, denn: Ihre knackige Kehrseite ist erneut nicht nur der Hingucker, sondern auch der immer wieder der Aufreger schlechthin.

Was für eine hosenlose Frechheit, denken sich immer wieder User, wenn die alleinerziehende Mutter im Netz blank zieht und ihren Popo zur Schau stellt. 

"Hater-Kommentare in 3, 2, 1", antizipierte eine Userin bereits den nächsten Wut-Sturm.

Und tatsächlich: "Ich gebe es auf, sie versteht einfach nicht, was ich meine. Schöne Zeit noch als vorbildliche Mutter", zeigte sich eine Userin vorwurfsvoll. 

Eine andere ätzte: "Auf billig unterwegs." Wieder eine andere stichelte: "Wer macht die Fotos? Ihr junger Stecher? Oder wieder ein alter, reicher Sack über 75?"

"Ich kann aber nur darüber lachen, weil nicht einmal gute Argumente kommen, sondern einfach nur gequirlte Kacke", reagierte die frühere Krankenschwester gelassen.

Überhaupt lässt sich der Reality-Star so leicht nicht mehr aus der Ruhe bringen und nimmt ihren Hatern mit diesen Beiträgen den Wind aus den Segeln, wenn sie so ihren Knack-Po gekonnt in Szene setzt.

Vor Kurzem machte die Influencerin im Netz deutlich, wie sehr ihr der Hate-Speech an ihrem durchtrainierten Allerwertesten vorbeigeht.

"Wenn es Menschen da draußen gibt, die mich – aufgrund dessen, dass sie mit sich selbst unzufrieden sind, weil sie mit einem Riesen-Arsch zu Hause vor dem Fernsehen sitzen, schlechten Sex haben oder eine beschissene Beziehung – dann kann ich dafür rein gar nichts", machte die Wahlberlinerin ihren Standpunkt deutlich.

"Ich mache hier meine Bilder. Auf die bin ich sehr stolz, weil ich auch sehr viel dafür trainiere und viel Sport mache", betonte das einstige Fotomodel in ihrer Netzerklärung.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Cathy Lugner

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0