Welche TV-Dame trotzt hier erfinderisch Corona?

Berlin - Das Coronavirus stürzt das Land in den Krisenmodus, doch davon lässt sich Kader Loth (46) nicht unterkriegen. Weil Angst kein guter Ratgeber ist, setzt die Reality-TV-Darstellerin dem Ausnahmezustand eine Portion Humor entgegen.

Model Kader Loth trägt einen Mundschutz und hebt ihre gespreizten Hände. 
Model Kader Loth trägt einen Mundschutz und hebt ihre gespreizten Hände.  ©  Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Auf ihrem Instagram-Profil veröffentlichte die Trash-Queen nun einen schrillen Schnappschuss. Darauf zu sehen: Kader mit einer selbstgebastelten Schutzmaske im Mumien-Look. Dabei umwickelte die 46-Jährige ihren Kopf großzügig mit dem raren Gut Toilettenpapier, während ihre tiefbraunen Augen durch zwei leere Klopapierrollen starren.

"Seit Tagen zu Hause werde noch verrückt", schrieb die Society-Expertin an ihre 155.0000 Instagram-Abonnenten zu dem Posting. Weiter wollte sie wissen, wie sich ihre Web-Anhänger mit der aktuellen Lage arrangiert haben, ohne dass ihnen die Decke auf den Kopf fällt. "Wie hält ihr die Isolation aus?" und ergänzte den Social-Media-Beitrag mit den Hashtags #scheisscorona #angst #epidemie #weltuntergang #verzweiflung und zwei weinenden Emoticons. (Rechtschreibung übernommen)

Schnell entlud sich im Kommentarbereich ein reger Meinungsaustausch. "Ich gehe ganz normal raus, halte Abstand zu Leuten, gebe keinem die Hand und wasche meine Hände so oft wie möglich", zeigte sich eine Userin vorbildhaft. Ein anderer verriet: "Gott sei Dank habe ich zwei Katzen und passe auf einen Hund auf während meine Nachbarin arbeitet. Wieder eine anderer Userin schrieb: "Dürfen jetzt fünf Wochen lang nicht in die Schule ..."

Auch wenn das TV-Sternchen gute Miene zum Bösen Spiel macht und anderen hilft, in diesen miesen Zeiten, die Laune zu heben: Die Coronakrise treibt viele Promis und freischaffende Künstler in die Zwangsarbeitslosigkeit. Grund: abgesagte oder verschobene Veranstaltungen. 

"Falls ihr in Köln wohnt, in einem medizinischen Beruf arbeitet und schulpflichtige Kinder habt, kann ich gerne tagsüber auf die aufpassen", twitterte Comedian Hazel Brugger ("heute-show").  Das klinge zwar "creepy" (gruselig), aber die Moderatorin meine das ernst.

Alle weiteren Infos findet Ihr im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0