Angriff mit Molotow-Cocktail: Passanten retten zwei Obdachlose

Berlin - Am Sonntagabend haben Passanten mit beherztem Eingreifen verhindert, dass zwei Obdachlosen etwas zustößt.

Ein unbekannter Täter flüchtete, nachdem er einen Molotow-Cocktail auf Obdachlose geschmissen hatte. (Symbolbild)
Ein unbekannter Täter flüchtete, nachdem er einen Molotow-Cocktail auf Obdachlose geschmissen hatte. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Um circa 20.30 Uhr lief ein bislang unbekannter Mann die Skalitzer Straße in Berlin-Kreuzberg entlang, als er plötzlich einen Molotow-Cocktail schmiss.

Die explosive Flasche flog auf ein Zelt, in dem sich zwei Obdachlose aufhielten. Dort entbrannte dann die Flüssigkeit aus dem Cocktail, wie die Polizei mitteilte.

Passanten, die den Wurf mitbekamen, reagierten geistesgegenwärtig, sodass sie das Feuer schnell löschen konnten.

Berlin: Mann (44) stürzt bei Einfahrt von Zug aufs Gleis, Retter zögern keine Sekunde
Berlin Mann (44) stürzt bei Einfahrt von Zug aufs Gleis, Retter zögern keine Sekunde

Am Zelt entstand zwar ein kleiner Schaden, aber den 47 und 53 Jahre alten Männern im Inneren ging es gut. Sie kamen dank der Helfer ohne Verletzung davon.

Der unbekannte Täter flüchtete laut Zeugenaussagen in Richtung U-Bahnhof Kottbusser Tor, wo er noch eine Frau mit einem Hammer attackiert haben soll. Allerdings konnten Polizisten die angegriffene Frau nicht ausfindig machen.

Die Kriminalpolizei der Direktion 5 (City) ermittelt nun wegen versuchter schwerer Brandstiftung und Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Berlin Crime: