War es Mord? 23-Jähriger tot in Spandauer Wohnung entdeckt

Berlin - In Berlin-Spandau ist in einer Wohnung die Leiche eines Mannes gefunden worden. 

In Spandau wurde die Leiche eines Mannes entdeckt. (Symbolbild)
In Spandau wurde die Leiche eines Mannes entdeckt. (Symbolbild)  © dpa/ZB/Ralf Hirschberger

Ein Tötungsdelikt kann nach dem Fund am Donnerstagabend am Brunsbütteler Damm zunächst nicht ausgeschlossen werden, wie ein Sprecher am Freitagmorgen sagte. 

Die Beamten ermitteln demnach in alle Richtungen. Weitere Angaben machte die Polizei nicht.

Update, 11.25 Uhr: Wie die Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Meldung mitteilten, handelt es sich bei dem Toten um einen 23 Jahre alten Mann. Dieser wurde gegen 20.30 Uhr von seinen Eltern leblos in seinem Zimmer in der gemeinsam bewohnten Wohnung im Brunsbütteler Damm aufgefunden.

Der alarmierte Notarzt habe nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen können. Die Auffindesituation und die Art der Verletzungen lassen auf einen Tötungsdelikt schließen. Die Obduktion soll am Freitagmittag durchgeführt werden.

Titelfoto: dpa/ZB/Ralf Hirschberger

Mehr zum Thema Berlin Crime: