Geldbote am helllichten Tag überfallen: Männer rauben Koffer mit 500.000 Euro!

Berlin - Mehrere Männer haben am Dienstagvormittag auf der Detmolder Straße in Berlin einen Geldboten überfallen und dabei offenbar einen Koffer mit 500.000 Euro geraubt.

Ein Geldbote wurde am Dienstagmorgen in Berlin überfallen, als er mit einem Geldkoffer aus der Volksbank an der Detmolder Straße kam (Symbolbild).
Ein Geldbote wurde am Dienstagmorgen in Berlin überfallen, als er mit einem Geldkoffer aus der Volksbank an der Detmolder Straße kam (Symbolbild).  © dpa/Patrick Seeger

Wie die Berliner Zeitung berichtet, waren die Täter bestens vorbereitet: Gegen 9.35 Uhr sollen Zeugenaussagen zufolge vier zwischen 25 und 30 Jahre alte Männer so getan haben, als würden sie an einem auf der Detmolder Straße geparkten Smart "rumbasteln". Dabei sollen sie bereits vermummt gewesen sein.

Zwei Männer sollen sofort auf den aus der Volksbank kommenden Geldboten zugestürmt sein und versucht haben, ihm den Koffer abzunehmen.

Als dieser sich jedoch wehrte, sollen sie ihn mit Pfefferspray attackiert haben. Er musste ärztlich behandelt werden.

Mit der 500.000 Euro schweren Beute sollen sie sich in zwei bereitstehenden Fluchtautos - offenbar einem Skoda und einem Audi - auf und davon gemacht haben.

Die laut Zeugenaussagen nach etwa zehn Minuten eingetroffene Polizei hat die Ermittlungen inzwischen aufgenommen. 

Titelfoto: dpa/Patrick Seeger

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0